Newsdetails

23.01.2019 Mittwoch  Wachdienst mit Bootsbergung

Am Samstag und Sonntag, den 13.10 und 14.10.2018 fand in Hanau der Ländervergleichswettkampf im Jugendrudern der Länder Hessen, Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland statt. Die Veranstaltung wurde seitens der DLRG mittels Ordnerbooten, Rettungsbooten und Sanitätsdienst abgesichert. Samstag und Sonntag waren jeweils 12 Helfer im Einsatz. Eingesetzt waren 4 Fahrzeuge und 3 Boote: 6-11-1 (ELW1), 14-19-1 (MTF), 14-19-2 (MTF), 14-59-1 (GW-S), 14-78-1 (RTB), 14-78-2 (RTB) und 14-78-3 (RTB)

Da es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einer Kenterung eines Schiedrichterboots am Liegeplatz gekommen war, bat uns der Veranstalter um die Bergung des Boots. Hierzu wurden die Einsatztaucher der DLRG mit Ihrem Gerätewagen Tauchen an den Liegeplatz beordert. Für die technische Unterstützung wurde der Gerätewagen Wasserrettung herangeführt. Die Einsatztaucher bargen das Boot mittels Hebesack und brachten es zurück an die Wasseroberfläche, wo der Bootskörper mittels Tauchpumpe TP4 ausgepumpt wurde. Eingesetzte Helfer 6 mit 2 Fahrzeugen 14-57-1 (GW-T) und 14-58-1 (GW-W)

Von: Sedat Müftahi

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Sedat Müftahi:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden